Hundeversicherung Kosten

Nur mit einer Hundehaftpflichtversicherung können Hunde und Hundehalter von Schadensersatzforderungen freigestellt werden. Insgesamt wird eine Hundehaftpflicht zweimal mehr in Anspruch genommen als eine Privathaftpflichtversicherung. Die Kosten einer Hundeversicherung sind verhältnismäßig günstig wie die Analysen gezeigt haben. Im Finanztest können Tarifkosten von nicht mehr als 58 Euro ausgemacht werden. Das sind nicht einmal 5 Euro im Monat. Auch hier können Sie die Versicherungskosten berechnen, um zum optimalen Versicherungsschutz gelangen zu können.

Unsere Hundeversicherungen sind nicht nur kostengünstig, gleichzeitig werden nur die leistungsstärksten Tarife angeboten, die auch eine Rechtsschutzfunktion erfüllen.

UMFASSSENDE KOSTENÜBERNAHME DER HUNDEVERSICHERUNGEN

Eine Versicherung sollte nicht nur kostengünstig sein, in erster Linie sollten die Leistungen der Hundehaftpflichtversicherungen stimmen. Um eine fundierte Entscheidungsbasis treffen zu können, sollten die Kostenerstattungen geprüft werden. Hundehalter sollten unter anderem darauf achten, dass der Hunde auch im Ausland geschützt wird, Mietsachschäden übernommen werden und ein Schutz für Welpen im Versicherungsschutz enthalten ist. Optimal ist zudem, wenn Fremdhalter mitversichert werden und der Anbieter auf einen Leinenzwang verzichtet.

Jetzt Vergleich anfordern >

KOSTENVERGLEICH DER STIFTUNG WARENTEST

Die Fachleute der Stiftung Warentest haben in einer aktuellen Ausgabe die Hundehaftpflichttarife getestet und ein Kostenranking aufgestellt. Am kostengünstigsten wird der Hund bei der NV Versicherung versichert. Nicht einmal 5 Euro kostet die Hundeversicherung im Monat.

  1. Kostenrang 01: NV (Premium)58 Euro
  2. Kostenrang 02: Ammerländer (Comfort)60 Euro
  3. Kostenrang 03: Bavaria Direkt / Ovag 61 Euro
  4. Kostenrang 04: GVO (Smart and easy)66 Euro
  5. Kostenrang 05: HanseMerkur 67 Euro
  6. Kostenrang 06: VHV (Klassik-Garant) 68 Euro
  7. Kostenrang 07: Janitos (Balance) 69 Euro
  8. Kostenrang 08: Gothaer 70 Euro
  9. Kostenrang 09: Barmenia (Basis) 71 Euro
  10. Kostenrang 10: Axa (alternativ) 73 Euro

Zu den Mindestvoraussetzungen zählt eine Kostenerstattung für Schäden von mindestens fünf Millionen Euro. Hundehalterversicherungen, die eine geringere Kostenerstattung vorsehen hatten keine Chance auf eine gute Kostenplatzierung gehabt. Mit Hilfe unseres Formulars haben Sie ebenfalls die Möglichkeit eine Kostenberechnung durchzuführen, um die beste Haftpflicht zu erhalten.

DER KOSTENTEST DER HUNDEVERSICHERER IM FINANZTEST

Hundeversicherung Kosten

Hundeversicherung Kosten

Die Kostenuntersuchung der Stiftung Warentest bezieht sich nicht nur auf die Beitragskosten der Haftpflicht Tarife, verglichen werden in erster Linie die Leistungen der Hundehalterhaftpflicht. So haben die Experten ermittelt, dass Versicherungen mindestens mit 50 000 Euro haften sollten, wenn die Hunde einen Vermögensschaden verursacht haben. Im Vergleich stehen 116 Tarife von 58 Anbietern. Bei Personenschäden als auch bei Sachschäden haftet die Hunde- Haftpflichtversicherung mit mindestens 5 Mio. Euro.

HOHE KOSTENÜBERNAHMEN BEI DER ALLIANZ HUNDEHAFTPFLICHT

Die Allianz Deutschland Versicherung meldet, dass die Haftpflichtversicherung für den Hund bis zu 6.000 Bissunfälle im Jahr ersetzen muss. Das sind sehr viel mehr Schäden und Kostenübernahmen als im Rahmen der privaten Haftpflichtversicherung. Dennoch liegen die Tarifkosten auf einem vergleichsweise günstigen Level. Eine Pferdehaftpflicht wird indes viermal häufiger in Anspruch genommen als die Hundehaftpflichtversicherung.

VERSICHERUNGSSUMME MACHT DEN KOSTENUNTERSCHIED

Es gibt eine Reihe von Hundehaftpflichtversicherern, die eine Deckungssumme von 20 Millionen Euro und mehr zur Verfügung stellen, wenn der Hund Schadenskosten verursachen sollte. Umso höher die Versicherungssummen ausfallen, desto höher fallen letztendlich auch die Hundehaftpflichtkosten für den Hund und den Hundehalter aus. Der Jahresbeitrag liegt bei Kosten von mindestens 58 Euro, wenn die Deckungssumme bei 5 Millionen Euro liegt. Die Beitragskosten fallen immer dann kostengünstiger aus, wenn eine Selbstbeteiligung vereinbart wird.

SELTEN EIN KOSTENSCHUTZ FÜR LISTENHUNDE

Listenhunde gelten aus Sicht der Hundehalterversicherungen als besonders gefährlich. Der Versicherungsschutz steht nicht bei allen Versicherern im Portfolio. Bei der HanseMerkur Hundeversicherung ist die Absicherung hingegen möglich. Weitere Leistungen, die eine Hundversicherung zum Inhalt haben sollte, sind unter anderem:

  • Deckschäden gewollt und ungewollt
  • Vorübergehender Auslandsaufenthalt
  • Schutz für Welpen bis zu 12 Monaten
  • Kostenübernahme bei Mietsachschäden
  • Fremdhüter-Risiken sollten mitversichert werden
  • Verstoß gegen Halterpflichten wie Maulkorbpflicht oder Leinenzwang

Einigen Hundehaftpflichtanbieter stellen darüber hinaus eine Upgrade-Funktion zur Verfügung. Das ermöglicht, dass neuere Leistungen automatisch in den älteren Vertrag übernommen werden.

INDIREKTE RECHTSSCHUTZVERSICHERUNG IN DER HUNDEVERSICHERUNG

Neben dem Kostenersatz bei selbst verursachten Schäden haften Hundeversicherungen immer auch dann, wenn die Hunde den Schaden nicht selbst herbeigeführt haben. Sollten die ForderungenHundeversicherung Kosten gegen Halter und Hund unbegründet sein, dann schützt die Hundehaftpflichtversicherung auch bei juristischen Schritten. Es werden Gerichtskosten und Anwaltsgebühren übernommen. Die Leistung ist bei allen Hundeversicherern im Sortiment.

KOSTENERSPARNIS MIT SELBSTBETEILIGUNG SB

Wer Hundeversicherungskosten mindern möchte, ohne dabei auf Leistungen zu verzichten, der kann immer auch eine Selbstbeteiligung mit dem Hundehaftpflichtversicherer festlegen. In der Praxis werden etwa 150 Euro veranschlagt. Aber auch höhere Selbstbehalte sind möglich wie die Kostenvergleiche gezeigt haben. Vergleichen Sie auch unter http://hundeversicherungen-kostenrechner.de/ die Beitragskosten und erhalten den idealen Versicherungsschutz für sich und das Tier.

Jetzt Vergleich anfordern >